Köln | 16.12.2021 | In einer gemeinsamen Geschenkaktion erfüllen das KRF KinderRechteForum und die ROLAND Rechtsschutz auch in diesem Jahr Kindern in Kölner Frauenhäusern ihre Weihnachtswünsche. 

Weihnachten komplett ohne Geschenke? Für rund zwei Millionen Kinder in Deutschland ist das laut Deutschem Kinderschutzbund die Realität. Betroffen sind vor allem Kinder aus sozial benachteiligten Familien. Da einige Mütter durch ihre Flucht ins Frauenhaus mittellos werden oder bereits aus einer Situation mit finanziellen Engpässen kommen, können sie ihre Kinder nicht beschenken. 

Mehr als 30 Geschenke finden eine neue Heimat

Deshalb kooperiert das KRF auch in diesem Jahr wieder anlässlich der Weihnachtszeit mit der ROLAND Rechtsschutz, um Kindern in Kölner Frauenhäusern eine Freude zu bereiten. Das KRF durfte als Vermittlungsstelle zwischen den Frauenhäusern und Mitarbeitenden der ROLAND Rechtsschutz fungieren. Im Rahmen der Kooperation durfte sich jedes Kind in den betreffenden Frauenhäusern ein Geschenk im Wert von bis zu 50 Euro aussuchen.  

Die Wünsche der Kinder wurden anschließend von den Mitarbeitenden der ROLAND Rechtsschutz erfüllt: Die Geschenke wurden besorgt und verpackt, damit den Kindern auch in ihrer aktuell schwierigen Lebensphase ein Lächeln ins Gesicht gezaubert werden kann. Dank des Engagements der ROLAND können so über 30 Kinder beschenkt werden. Am 21. Dezember 2021 werden die Geschenke ausgeliefert, damit sie pünktlich zu den Festtagen bei den Kindern ankommen.  

 

 

ÜBER DAS KRF    PRESSEKONTAKT 
Das KRF ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Köln und setzt sich seit 2014 für die Verwirklichung von Kinderrechten ein. Der Fokus liegt dabei auf den Themen Demokratie, Gesellschaft, Nachhaltigkeit und Digitalisierung.    Carolin Siebert

Information & Kommunikation 
presse@kinderrechteforum.org 

0221/98253-156