Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Online-Fortbildung: Ein sicherer Ort für Kinder: Kinderschutz und Kinderrechte in Institutionen

17. September @ 10:00 - 13:00

150€

Im Rahmen unserer Fortbildung werden wir Ihnen die Kinderrechte in all ihren Facetten vorstellen, ihre Entstehungsgeschichte beleuchten und sie anschließend in den Kontext der aktuellen deutschen Gesetzgebung stellen.

Darüber hinaus stellen wir Ihnen Maßnahmen und wirkungsvolle Instrumente zum Kinderschutz in Institutionen vor. Unser Angebot richtet sich in erster Linie an Fachkräfte aus der offenen Kinder- und Jugendarbeit sowie aus Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe. Im Fokus stehen Kinder bis 18 Jahre, da Kinderschutz gem. UN-Kinderrechtskonvention für alle Kinder gilt. Die Fortbildungen werden digital via Zoom durchgeführt.

Kinder lernen in unterschiedlichen Institutionen das Prinzip der Gemeinschaft, Zugehörigkeit und was es bedeutet, sich aufeinander verlassen zu können. Innerhalb eines solchen Vertrauensverhältnisses ist es unerlässlich, Kinder und ihre Rechte aktiv zu schützen.

  • Wir zeigen auf, was Kinderrechte bedeuten,
  • warum Sie einen Kinderschutzbeauftragten benötigen,
  • wie ein idealer Meldeprozess bei Problemen und Verstößen aussieht
  • Wir geben Ihnen eine praktische Checkliste an die Hand, wie Institutionen ihr eigenes Kinderschutzkonzept erstellen können, um jederzeit das Wohlbefinden und die Rechte der Kinder in der Institution zu gewährleisten. 

Mit Inkrafttreten des Bundeskinderschutzgesetzes (BKiSchG) im Jahr 2012 wurde den Mitarbeitern, ehrenamtlichen Vorstandsmitgliedern von Vereinen und Non-Profits sowie Engagierten in Sachen Kinderschutz viel Verantwortung übertragen. Sie haben Sorge zu tragen, dass:

  • die Rechte der Kinder gewahrt werden, 

  • Kinder vor grenzüberschreitendem Verhalten in der Einrichtung geschützt werden, 

  • die Kinder Schutz erfahren bei Kindeswohlgefährdung in Familie und Umfeld, 

  • geeignete Verfahren der Beteiligten entwickelt, weiterentwickelt und angewendet werden, 

  • es eine Möglichkeit zur Beschwerde in persönlichen Angelegenheiten für alle Beteiligten gibt, 

  • Verfahren zum Schutz bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung festgeschrieben sind und angewendet werden. 


Die UN-Kinderrechtskonvention mit ihren grundlegenden Prinzipien sollte somit in der Arbeit eines jeden Vereins und jeder Non-Profit-Organisation berücksichtigt und angewendet werden. Gemäß Kinderrechtskonvention stehen allen Kindern Schutz-, Förder- und Beteiligungsrechte zu. Diese Rechte sind nicht voneinander zu trennen. Auch wenn Kinderschutzrichtlinien und Kinderschutzkonzepte in der Regel einen besonderen Fokus auf den Schutz vor Gewalt legen, sind die anderen Rechte der Kinder als Rahmen grundsätzlich mitzudenken.

Es ist unerlässlich alle Akteure, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, nachdrücklich ermuntern, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Es braucht geeignete Anlaufstellen sowie gute Praxisbeispiele. Ein zentrales Kinderschutzinstrument sind die sogenannten Kinderschutzrichtlinien, auf die wir in der Fortbildung näher eingehen werden.

Online-Fortbildung – jetzt buchen!

Termin 1: 01.09.2021 von 17 – 20 Uhr / Termin 2: 17.09.2021 von 10 – 13 Uhr

Einen Link zu Tickets und mehr Informationen finden Sie unter: https://www.kinderrechteforum.org/hilfe-beratung/online-fortbildung-ein-sicherer-ort-fur-kinder-kinderschutz-und-kinderrechte-in-institutionen/

Veranstalter

KRF
Telefon:
022199987100
E-Mail:
info@kinderrechteforum.org
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Digital