Informieren > Unsere Projekte

Unsere Projekte

Neben unseren Grundsatzaufgaben, wie der Hilfe & Beratung, der Lobbyarbeit oder der Engagementförderung, setzt das KRF jedes Jahr auch eine Vielzahl von Projekten um. Eine Übersicht über unsere Projekte gibt es hier. 

Kinderrechtefest

Auch in diesem Jahr wird das KinderRechteFest am Samstag, 27. August 2022 auf dem Platz der Kinderrechte in Köln-Sülz stattfinden. Wie bereits in den vergangenen Jahren möchten wir mit dem diesjährigen Fest Kinderrechte sichtbarer machen und einen Rahmen für Information, Austausch und eine Menge Spaß schaffen. Kinderrechte erhalten in der breiten Öffentlichkeit und Politik nach wie vor zu wenig Aufmerksamkeit und werden nicht ausreichend thematisiert.

Spielplatz 3000 X EDU.PLAY

Kinder und Jugendliche unserer heutigen Gesellschaft werden immer öfter vor die Herausforderungen der Zukunft gestellt. Die stetig voranschreitende Digitalisierung bringt sowohl viele neue Chancen als auch Herausforderungen mit sich. Gleichzeitig werden Lernprozesse immer kreativer, digitaler und interaktiver gestaltet, sodass neue Ansprüche wachsen. Das KRF möchte all diese Faktoren in einem Projekt bündeln und neue zukunftsorientierte Räume für kreatives Lernen und Austausch schaffen. Um dieses Ziel zu erreichen, sollen bereits bestehende Spielplätze durch ein additives digitales Tool aufgewertet werden, sodass Bildung und Freizeitgestaltung in einem neuen Kontext erlebbar gemacht werden.

Code Camp

Digitalisierung ist seit mehreren Jahren fester Bestandteil unserer Gesellschaft. Digitale Medien nehmen immer mehr Raum im Leben von Jugendlichen ein. Die entsprechenden Geräte werden im Alltag viel genutzt, die Funktionen dahinter bleiben allerdings oft verborgen. Themen wie Datenschutz, Privatsphäre und die eigenen Rechte sind oft nicht präsent und werden nicht ausreichend thematisiert. Dies soll das Code Camp ändern: Kinder von 10 bis 18 Jahren lernen dort programmieren und alles, was sie über ihren Schutz und ihre Rechte in der digitalen Welt wissen müssen.

Du bist Demokratie – Für eine demokratische Zukunft!

Demokratie ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für das Funktionieren einer pluralistischen Gesellschaft. Um diese zu wahren, sollte man früh damit beginnen, Kindern und Jugendlichen die Relevanz einer demokratischen Gesellschaft nahezubringen. In dem Projekt “Du bist Demokratie – Für eine demokratische Zukunft!” möchten wir genau das tun. Im Mittelpunkt des Workshops steht die Frage, wie die Demokratie in der Zukunft gestaltet werden kann. Diesbezüglich sollen die Jugendlichen in kreativer und gestalterischer Form Zukunftsszenarien der Demokratie entwickeln.

#behindthefilter – Soziale Medien neu denken!

Influencer*innen sind die Stars der sozialen Plattformen. Schon im Grundschulalter werden Kinder zu ihren Fans und eifern ihnen nach. In Form von Fotos und Videos berichten Influencer*innen ihren Follower*innen von ihrem Alltag in der Schule, in ihrer Beziehung, auf ihren Reisen, etc. Häufig unterschätzen Erwachsene den starken Einfluss, den Influencer*innen auf Kinder und Jugendliche haben. Dass hinter den Auftritten wohlüberlegte Geschäftsmodelle stecken, die auf unterschiedlichsten Werbeformen beruhen, ist für Kinder und Jugendliche schwer zu durchschauen. Influencer*innen wirken nahbar, da sie an die Lebenswelt von Kindern anknüpfen.

Kein Raum für Rechte Hetze! Gegen rechtsextremen Hass im Netz 

Rechte Gewalt ist in Deutschland kein neues Phänomen. In den letzten Jahren haben die Intensität und Frequenz an rechtsextremer Gewalt deutlich zugenommen und die Verbreitung der zugrunde liegenden Ideologie wird durch die Digitalisierung stark vereinfacht. Diese Ideologie stellt einen Angriff auf unsere demokratische Gesellschaft dar.

Demokratieförderung und Extremismusprävention (DEP)

Eine Demokratie und damit unsere Gesellschaft basiert auf der Teilhabe und dem Engagement jedes einzelnen Mitgliedes. So sollten bereits Kinder und Jugendliche die Bedeutung von demokratischen Werten und der eigenen Stimme sowie die Relevanz des eigenen gesellschaftlichen Engagements vermittelt bekommen. Unser Projekt möchte genau diese Vermittlung unterstützen.

Ansprechpartner*innen

Malina Haider

Fachbereichsleiterin Programme & Projekte

Telefon: 0221/98253-154
E-Mail: projekte@kinderrechteforum.org

Weitere Seiten